TH 29.06.2017
Openair St. Gallen, St. Gallen
Concert

Crimer feierte 2017 mit einer erfrischenden Welle an neonfarbenem 80's Wave Pop einen kometenhaften Aufstieg. Seine von Glitzer und Disco Glamour erfüllten Songs wie die Smash Single „Brotherlove“ und der daran anknüpfende Tanzflächen-Wirbelsturm „Follower“ gingen einmal durch die gesamte Schweizer Radiolandschaft. Durch seinen bestechenden musikalischen und modischen Stil fand man ihn genauso auf SRF 3, wie auch bei 10 vor 10, im RCKSTR Magazine, im Friday, auf Noisey und sogar mit einer Home Story in der Schweizer Illustrierten. Kurz gesagt: Crimer ist als Musiker und Stilfigur jetzt schon Kult.

Hinter Crimer steckt Sänger und Rollkragen-Träger Alexander Frei, der längst nicht sein ganzes Leben lang nur Wave Klänge und Synthies im Ohr hatte. Angefangen als Chorknabe in einer kleinen St. Galler Gemeinde löste sich Frei schnell mal aus den Zwängen choraler Gesänge, behielt jedoch seinen dunkel schimmernden Barriton bei. Damit machte er zuerst als Batman und darauf als Crimer mit seiner im April erschienenen Debüt-EP „Preach“ auf sich und seine betörenden 80's Wave Pop Klänge aufmerksam.

Nach umjubelten ausgebuchten Konzerten im Gonzo, am m4music Festival, Auftritten am Openair St. Gallen, dem Gurtenfestival und Openairs quer durch die Schweiz, sowie gleich zwei ausverkauften Shows im Kosmos des Plaza Zürich, überrascht Crimer auf Ende Oktober mit seiner neuen Single „Hours“. Diese ist ein Vorgeschmack auf das im Winter 2018 erscheinende Debütalbum, welches den Grundstein für die schweizweite „Leave Me Baby Tour“ des Tanzbein-Wunderheilers legt.